Trackday FAQ


Was ist ein Trackday?

Einfach gesagt: Ein Trackday bietet euch die Möglichkeit euer Auto auf einer Rennstrecke zu erleben, euer Fahrkönnen zu verbessern und euer eigenes Limit sowie das Limit eures Fahrzeugs kennzulernen. Ganz nebenbei macht ein Trackday natürlich einfach nur extrem viel Spaß!

An eine Sache müsst ihr jedoch immer denken: Ein Trackday mit GP Days ist kein Rennen! Natürlich wollen wir, dass ihr euer Auto schnell auf der Rennstrecke bewegt, die Sicherheit aller Teilnehmer steht dabei aber immer an erster Stelle!

Wie ist ein typischer GP Days Trackday aufgebaut?

Bei GP Days möchten wir eure Fahrzeit maximimieren, ohne das ihr viele Unterbrechungen oder Verkehr auf der Strecke erlebt. Je nach Strecke, fahren wir entweder im Open Pitlane oder GP Format (gruppenbasiert).

Open Pitlane

Ein Open Pitlane Trackday bietet euch maximale Flexibilität. Ihr könnt den Tag über so viel fahren wie ihr möchtet und entscheidet frei, wann ihr auf die Strecke fahrt. Die einzige Pflichtpause ist normalerweise nur die Mittagsruhe/pause, die je nach Strecke etwas variieren kann.

Natürlich könnt ihr während des ganzen Tages soviele Pausen machen wie ihr möchtet, während der Session in die Box fahren um eueren Reifendruck anzupassen oder andere Änderungen am Auto vornehmen.

Ob ihr euch den Tag in lange oder kurze Stints aufteilt, Platz auf dem Beifahrersitz anderer Teilnehmer, oder ein paar Runden mit dem GP Taxi fahrt ist euch überlassen. Das ist euer Tag - ihr entscheidet!

Ein Open Pitlane Trackday mit GP Days bietet je nach Strecke zwischen 6h und 8h Tracktime! Passt also auf, dass ihr euch und eure Autos nicht überfordert bzw. überfahrt!

Gruppenbasierte Events

Ein gruppenbasierter Trackday wird den Tagesablauf deutlich strukturierter vorgeben. Normalerweise werden die Fahrer in 2-3 Gruppen eingeteilt, die sich alle 30min - 60min auf der Strecke abwechseln.

Klar, dass bedeutet weniger Freiheit, stellt aber gleichzeitig sicher, dass ihr euer Auto und euch selber nicht überfordert.

Je nach Strecke, bietet ein GP Days Trackday im Gruppenformat zwischen 3h und 4h Tracktime, was am Ende oft auch mehr als genug Zeit auf der Strecke ist!

Das Format könnt ihr immer der Trackdaybeschreibung entnehmen!

Allgemeine Informationen:

  • Für Fahrer und Beifahrer besteht auf der Strecke uneingeschränkte Helmpflicht (Wir bieten momentan keinen offiziellen Helmverleih an - Sprecht uns jedoch bitte an, solltet ihr keinen Helm besitzen, wir finden eine Lösung!)
  • Bei GP Days dürfen auch nicht straßenzugelasse Fahrzeuge teilnehmen - Formelfahrzeuge (Open-Wheeler) sind jedoch nicht erlaubt 
  • Es besteht freie Reifenwahl (Slicks dürfen nur bei trockener Strecke gefahren werden)
  • Alle Fahrzeuge müssen den streckenabhängigen Lärmlimits entsprechen - Diese findet ihr in der Trackdaybeschreibung. Verstöße können zum Ausschluss von der Veranstaltung führen
  • Auf der Strecke sollten eure Fenster mindestens 80% geschlossen sein
  • Je nach Witterung müssen eure Fahrzeuge mit einem ausreichenden Lichtsystem austgestattet sein - Dem Streckenpersonal obliegt die Entscheidung, ob das Licht eingeschaltet werden muss
  • Jedes Fahrzeug muss mit mindestens einen Abschlepphaken montiert haben (vorne oder hinten)
  • Externe (außen) Kameras müssen vorher von uns abgenommen werden (Der Zugang zur Strecke kann andernfalls verboten werden)
  • Im Falle eines Unfalls werden Schäden an den Leitplanken, Reifenwänden etc. dem Fahrer in Rechnung gestellt

Regeln:

Überholen:

  • Es darf auf der rechten und linken Seite überholt werden
  • Egal ob ihr erfahrende Trackdayteilnehmer seid oder das erste Mal auf der Rennstrecke fahrt: Ihr seid verpflichtet, regelmäßig euren Rückspiegel zu checken! Wenn dort ein Auto auftaucht, dass vorher nicht da war ist es schneller und ihr müsst es überholen lassen. Nutzt euren Blinker um anzuzeigen, dass ihr das schnellere Fahrzeug wahrgenommen habt
    • Blinker links: Ich bleibe auf der linken Seite (rechts überholen)
    • Blinker rechts: Ich bleibe auf der rechten Seite (links überholen)
  • Überholt nur, wenn ihr euch sicher seid, dass der andere Fahrer euch gesehen hat
  • Solltet ihr während einer Session in die Box fahren, nutzt frühzeitig euren Blinker um dies anzuzeigen
  • Sollten wir oder die die Marshals feststellen, dass ihr gefährlich überholt oder euch rücksichtslos verhaltet, behalten wir uns vor, euch ohne vorherige Warnung von dem Trackday auszuschließen
  • Bitte sprecht uns oder die Marshals an, solltet ihr mit der Fahrweise eines Teilnehmers unzufrieden sein oder euch gefährdet fühlen

Flaggen:

  • Gelbe Flagge: Gefahr! Absolutes Überholverbot. Verringert eure Geschwindigkeit. GRÜN: Die Strecke ist wieder freigegeben
  • Blaue Flagge: Schnelleres Fahrzeug hinter euch! Schaut in den Spiegel und ermöglicht einen einfachen Überholvorgang
  • Weiße Flagge: Langsames Fahrzeug auf der Strecke! Abschleppfahrzeug etc. auf der Strecke. Seid bremsbrereit
  • Gelbrote Flagge: Rutschige Strecke! Strecke aufgrund vom einsetzendem Regen oder Dreck möglicherweise rutschig
  • Rote Flagge: Session abgebrochen! Überholverbot! Verringert eure Geschwindigkeit und fahrt unverzüglich in die Boxengasse
  • Schwarzweiß kariert: Ende der Session! Alle Teilnehmer kehren in die Boxengasse zurück. Langsam ausrollen und Fahrzeug weiter abkühlen lassen

Verhalten bei einem technischen Problem oder Unfall:

  • Bei einem technischen Problem, speziell wenn ihr vermutet Flüssigkeiten zu verlieren, solltet ihr unverzüglich die Ideallinie verlassen und sofern möglich neben einem Streckenposten anhalten um euer Fahrzeug im Anschluss schnell Bergen zu können
  • Solltet ihr auf der Strecke stehen bleiben, verlasst das Fahrzeug und begebt euch unverzüglich hinter die Leitplanken

Unsere Fahrordnung steht hier zum Download für euch bereit.