Warum wir die Dinge anders machen wollen: TEIL II Alles passiert online

Nachdem wir in unserem letzten Post unser E-Briefing als Hauptbestandteil unseres Online Check-Ins besprochen haben, möchten wir nun auf die weiteren Innovationen eingehen, an denen wir momementan arbeiten. Wenn ihr uns schon eine Weile folgt, wird dieser Beitrag nicht viel neues ansprechen. Dennoch soll er für alle als Erinnerungen dienen, da bald die ersten Trackdays für 2020 gebucht werden können.

Je mehr Teilnehmer unser Online Check-In nutzen, desto flüssiger werden unsere Trackday in Zukunft ablaufen. Die obligatorische Fahrerbesprechung vor Ort zu überspringen und durch unser E-Briefing zu ersetzen bedeutet, dass der zeitaufwendigste Teil in der Vorbereitung auf einen Trackday für die Teilnehmer schon erledigt ist, bevor man überhaupt an der Strecke ankommt. 

Die Resonanz nach unserem letzten Trackday in Mettet war mehr als positiv, die Teilnehmer haben sich durch unser E-Briefing besser vorbereitet gefühlt, als durch die klassische Fahrerbesprechung. Zudem verlief der morgen deutlich entspannter - es gab absolut keinen Zeitdruck und alle konnten gut vorbereitet und ausgeschlafen anreisen.

Das ist aber natürlich nicht alles. Wir arbeiten weiterhin daran, den Rest der Vorbereitungen zu digitalisieren. Dazu gehört auch die effeziente Übermittlung der Haftungsauschlüsse und andere benötigte Informationen (je nach Strecke) online via unserer Website.

Über 50% der Teilnehmer haben das E-Briefing und die Chance alle benötigten Dokumente vorab zu senden während unseres letzten Trackdays in Mettet schon genutzt. Dadurch konnten wir die durchschnittliche Wartezeit pro Teilnehmer auf weniger als eine Minute reduzieren und den Anmeldeprozess vor Ort extrem beschleunigen.

Am Ende besteht unser Online Check-In aus zwei wesentlichen Punkten:

  1. Dem E-Briefing
  2. Der vorab Übermittlung aller wichtigen Dokumente die für den Trackday nötig sind

Im perfekten Szenario (indem ihr vorab das E-Briefing angeschaut und alle Dokumente übermittelt habt), werdet ihr an der Strecke prinzipiell keine Wartezueit erleben. Ihr müsst einfach nur euren Namen sagen und unser Team händigt euch unser vorab zusammengestelltes Trackdaypaket aus (Startnummern, Armbändchen etc.)

Momentan arbeiten wir immer noch an der perfekten Integration über unsere Homepage, sodass am Ende auch keine E-Mail an uns mehr nötig sein solte. Aus rechtlichen und technischen Gründen könnte dies allerdings noch ein wenig dauern. Sofern jemand von euch eine Idee hätte, wie man das hochladen der Dokumente (userspezifisch) einfach in unserer Homepage integrieren könnte, sprecht uns bitte an! Wir sind für alle Vorschläge offen.

Seht diesen Post also bitte als kleinen Reminder und kurze Auffrischung unseres Ansatzes. Wir wollen euch wertvolle Zeit sparen, die ihr dann in die Vorbereitung auf den Trackday investieren könnt. Nachdem ihr einen Trackday über unser Homepage gebucht habt, gibt es also nur zwei Schritte die ihr abschließen müsst um ohne Stress anzukommen:

  • Die Buchungsbestätigung wird einen Downloadlink für den Haftungsauschluss beeinhalten
    • Bitte sendet uns den unterschriebenen Haftungsauschluss von allen gebuchten Fahrern. Beifahrer müssen ebenfalls einen Haftungsauschluss unterzeichenen. So können wir sicherstellen, dass die letzten Schritte vor Ort extrem schnell vonstattengehen!
  • Die Buchungsbestätigung wird ebenfalls einen Link zu unserem E-Briefing enthalten. Dieses muss ebenfalls von allen Fahrern geschaut werden. Beifahrer müssen das E-Briefing nicht abschließen

Sofern ihr noch andere Vorschläge habt - ob technischer Natur oder allgemeine Anregungen - könnt ihr uns jederzeit ein Kommentar (unten) hinterlassen oder uns per Mail kontaktieren!

  • Euer GP Days Team

Hinterlasse einen Kommentar